Was ist eine „Craft Brewery“ bzw. “Handwerksbrauerei”?


Wie von der „Brewers Association“ beschrieben, wird eine Handwerksbrauerei durch drei Bedingungen definiert: 

 

Klein
Craftbrauer haben kleine Brauereien, was eine interaktive, handwerkliche Herangehensweise an das Brauen gewährt. Die jährliche Herstellung beträgt weniger als ca. 7,1 Millionen Hektoliter.

 

Unabhängig 
Die Handwerksbrauerei ist unabhängig, wobei weniger als 25 Prozent der Handwerksbrauerei einem Mitglied der Spirituosenindustrie, das nicht selbst ein Handwerksbrauer ist, gehören oder von ihm kontrolliert werden.

 

Traditionell
Craftbier wird im Allgemeinen mit traditonellen Zutaten, wie gemälzter Gerste, hergestellt; interessante und manchmal nicht-traditionelle Zutaten werden oft als Besonderheit hinzugefügt.


Was ist Craftbier?

Craftbier ist ein handgemachtes Produkt und richtet seinen Fokus auf den handwerklichen Aspekt von Bier, wobei mehr Wert auf Qualität als auf alles andere gelegt wird. Untenstehend findet sich eine Liste der Basiszutaten von Bier.

 

Zutaten:

Malz

Malz fügt einem Bier Geschmack, Aroma, Farbe und Vollmundigkeit hinzu. Malz ist ein Getreidekorn, das teilweise gekeimt hat und anschließend ofengetrocknet oder geröstet wird. Meistens handelt es sich um Gerste, jedoch können ebenso andere Getreidekörner verwendet werden. Dinkel wurde z.B. früher oft dafür genutzt. Während des Maischens wird die Stärke in Zucker umgewandelt, den die Hefe später konsumieren kann. Es gibt außerdem zahlreiche besondere Getreide, die für Farbe und andere einzigartige Geschmacksnuancen, wie z.B. Schokolade und Kaffee, Brot und Brötchen, Toffee und Karamel oder sogar Rosinen und Dörrpflaume, sorgen.

 

Hopfen

Hopfen werden aus verschiedensten Gründen während des Brauprozesses verwendet. Sie erzeugen neben vielen anderen Aromen auch Bitterkeit, die die Süße des Malz in einem Bier ausgleicht. Einige dieser anderen Aromen reichen von zitrusartig, über würzig und fruchtig bis hin zu blumig. Historisch wurden Hopfen dem Bier als Konservierungsstoff hinzugefügt, da Hopfen antimikrobielle Eigenschaften haben.

 

Hefe

Wie ein altes Sprichwort besagt: Brauer machen Bierwürze, die Hefe macht das Bier. Während des Gärprozesses verstoffwechselt die Hefe Zucker, die sich in der Bierwürze befinden. Als Abbauprodukte dieses Stoffwechsels werden Alkohol, Kohlenstoffdioxid, Ester und Phenole produziert. Hefen werden außerdem in zwei weitgefächerte Kategorien unterschieden: in Hefen für untergäriges Bier (= Lager) und Hefen für obergäriges Bier (= Ale). Jede Kategorie besteht aus einer Vielzahl von Hefen, die alle unterschiedliche Abbauprodukte produzieren, was wiederum zu vielen verschiedenen Aromen führt. Auch wilde Hefen werden für bestimmte Bierstile verwendet, um besondere Aromen zu produzieren. Bei manchen Bieren wird auch eine sogenannte Flaschengärung angewandt. Dabei wird die Hefe in die Flasche gegeben, um Restzucker zu verstoffwechseln, wodurch Kohlensäure produziert wird, und somit die Karbonisierung, aber auch die Aufbereitung des Bieres, stattfindet.

 

Wasser

Ohne Wasser gäbe es kein Leben auf der Erde – und kein Bier. Wasser hat variable Mineralgehalte, die davon beeinflusst werden woher das Wasser kommt. Dieser Mineralgehalt hat Einfluss darauf welcher Bierstil produziert werden kann, da manches Wasser Hopfenbitternis hervorhebt, während  anderes den Malzgeschmack besonders in den Vodergrund hebt. Wasser kann jedoch an den jeweils produzierten Bierstil angepasst werden, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

 

Andere Zutaten

Es gibt zahlreiche andere Zutaten, die Bier hinzugefügt werden können, wie z.B. Kräuter, Pflanzen, Zucker, Früchte etc. Diese ganzen Zutaten vergrößern die hohe Anzahl der vorhanden Bierstile weiter.


Craftbier Probieren

Unsere fünf Sinne werden besonders beansprucht, wenn wir Craftbier trinken. Beim Probieren von Craftbier – egal, ob man es zum ersten Mal trinkt oder nicht – sollte man sein Augenmerk besonders auf die folgenden Eigenschaften lenken, da genau diese das Besondere an diesem Handwerksprodukt ausmachen.

 

Aussehen

Von blassgold, das sogar weiß erscheinen kann, über bernsteinfarben bis hinzu rotbraun und schwarz: Craftbier sieht einfach verlockend aus. Es kann filtriert oder ununfiltriert sein, was beeinflusst wie klar ein Bier erscheint. Eine fantastische Schaumkrone wertet die Erscheinung des Bieres ebenso auf.

 

Mouthfeel (direkt übersetzt: Mundgefühl)

Damit ist gemeint, wie sich das Bier im Mund anfühlt. Gleitet es förmlich über die Zunge und wird dadurch als “cremig” wahrgenommen oder bitzelt es beim Trinken leicht am Gaumen? Genau das sind Dinge, auf die man achtet, wenn man sich mit dem Mouthfeel beschäftigt. Dabei wird der Mouthfeel von einer Kombination verschiedener Faktoren begleitet und beeinflusst. Neben des Eiweißgehalts und des Restgehalts an Kohlehydraten, spielt auch die Karbonisierung des Bieres eine bedeutende Rolle, da manche Biere mehr und manche weniger Kohlensäure beinhalten, während wieder andere überhaupt nicht karbonisiert sind. Beim Trinken von Craftbier können viele Wahrnehmungen und Eindrücke hervorgerufen werden, wie z.B.: trocken, cremig, süß, pelzig, warm und viele mehr.

 

Aroma/Duft

Hopfen, Malz und Hefe tragen unterschiedlich viele Aromaeigenschaften bei, die alle durch die Zusammensetzung beeinflusst werden können. Gerstenmalz kann einen brot- oder brötchenartigen Geruch erzeugen, während Roggen eine gewisse Würze beitragen kann. Hopfen erzeugen eine immense Vielzahl an Aromen, die von harzig, über citrusartig bis hin zu würzig-pikant und blumig reichen und noch weit darüber hinausgehen.

 

Aroma/Geschmack

Die verschiedenen Geschmackseigenschaften, die ein Bier besitzen kann, können quantitativ nicht bestimmt werden. Mit mehr als 90 verschiedenen Biersorten und zahlreichen Unterkategorien, bietet Craftbier für jeden Geschmack das passende Aroma. Es kann bitter, blumig, hefig oder süß schmecken oder sogar Geschmackseigenschaften wie Brot, Toffee, Schokolade, Röstaromen oder Karamell beinhalten.




Craftbier Qualitäten

Internationale Bittereinheiten

Wie bitter ist ein Bier? Manche sind süß, manche sind bitter, andere sind ausgeglichen. Mit den IBU (=International Bitterness Units) wird gemessen welchen Anteil Hopfen zur Bitternis eines Bieres beitragen. IBUs können extrem hoch sein, was oftmals zu einem bitteren Bier führt. Sind die IBUs niedriger, gibt es ein süßeres Bier. Die beigetragene Bitterkeit kann jedoch durch Restkohlehydrate (= Süße) ausgeglichen werden, was zu einem ausgewogenen Bier führt.

 

Standard Reference Method & European Brewery Convention

Dieses Standardreferenzverfahren bezieht sich auf die Farbe des Bieres. Es ist wichtig für die Rezeptur, da viele Biergenießer mit den Augen trinken. Ein sehr helles und blasses Bier hat normalerweise ein SRM von 5, während ein dunkles Bier meist im Bereich von 25-40 SRM liegt. Mit der Einheit EBC wird im Europäischen Raum die Farbe (genauer: Die Farbstärke) von Bier und Bierwürze beschrieben. Der von der European Brewery Convention festgelegte Wert bezeichnet, wie viel Licht von Bier eines bestimmten Stammwürzegehalts absorbiert wird. Ein sehr helles und blasses Bier hat normalerweise ein EBC von 4, während ein dunkles Bier meist im Bereich von 33 - 39 EBC liegt. Verschiedene Biere können auch schwarz sein.

 

Alkoholgehalt (% Vol. Alkohol)         

Der Alkoholgehalt kann zwischen 3% und mehr als 20% variieren. Der Alkoholgeschmack ist auch ein Teil des Craftbieres. Manchmal ist dieser Geschmack wünschenswert, wie z.B. in einem Bier, das extra so gestaltet wurde, das den Konsumenten an einem kalten Wintertag von innen heraus aufwärmt. 

 

Plato

Die Stammwürze oder der Stammwürzgehalt ist eine entscheidende Messgröße beim Bierbrauen. Sie bezeichnet den Anteil der aus dem Malz und Hopfen im Wasser gelösten, nicht flüchtigen Stoffe vor der Gärung; es sind vor allem Malzzucker, Eiweiß, Vitamine und Aromastoffe. Der Stammwürzegehalt ist der Haupteinflussfaktor für den späteren Alkoholgehalt und den Nährwert des fertigen Bieres. Die Stammwürze wird mit Hilfe der Hefe etwa jeweils zu einem Drittel in Alkohol und Kohlensäure vergoren; das letzte Drittel der Stammwürze ist unvergärbarer Restextrakt. Das Grad Plato ist die Einheit des Stammwürzegehalts. Eine Würze mit einem Grad Plato hat per Definition dieselbe Massendichte wie eine wässerige Saccharose-Lösung mit einem Gewichtsprozent Saccharose.

 


Craftbier-Stile

Unten stehend finden Sie eine Liste von verschiedenen Stilen von der American Homebrewers Association. Sie ist jedoch nicht vollständig, da viele neue Stile kreiert werden und ältere Stile ein Revival erleben.

Hybrid/Verschiedene Stile

1.        American-Style Wheat Beer

a.        Subcategory: Light American Wheat Ale or Lager without Yeast

b.        Subcategory: Dark American Wheat Beer without Yeast

2.        American-Style Wheat Beer With Yeast

a.        Subcategory: Light American Wheat Beer with Yeast

b.        Subcategory: Dark American Wheat Beer with Yeast

3.        American-Style Fruit Beer

4.        Fruit Wheat Beer

5.        Belgian-Style Fruit Beer

6.        Pumpkin Beer

7.        Field Beer

8.        Herb and Spice Beer

9.        Chocolate Beer

10.     Coffee Beer

11.     Specialty Beer

12.     Rye Beer

a.        Subcategory: Rye Ale or Lager with or without Yeast

b.        Subcategory: German-Style Rye Ale with or without Yeast

13.     Specialty Honey Beer

14.     Session Beer

15.     Other Strong Beer

a.        Subcategory: Other Strong Ale or Lager

b.        Subcategory: American-Style Imperial Porter

c.        Subcategory: American-Style Wheat Wine Ale

d.        Subcategory: American-Style Ice Lager

e.        Subcategory: American-Style Malt Liquor

16.     Experimental Beer

a.        Subcategory: Experimental Beer

b.        Subcategory: Japanese Sake-Yeast Beer

c.        Subcategory: Wild Beer

17.     Fresh or Wet Hop Ale

18.     Indigenous/Regional Beer

19.     Historical Beer

a.        Subcategory: Historical Beer

b.        Subcategory: Dutch-Style Kuit Beer

c.        Subcategory: Grodziskie

d.        Subcategory: Adambier

20.     Gluten-Free Beer

21.     American-Belgo-Style Ale

a.        Subcategory: Pale American-Belgo-Style Ale

b.        Subcategory: Dark American-Belgo-Style Ale

22.     American-Style Sour Ale

a.        Subcategory: American-Style Sour Ale

b.        Subcategory: Fruited American-Style Sour Ale

23.     American-Style Brett Beer

24.     Wood- and Barrel-Aged Beer

a.        Subcategory: Wood- and Barrel-Aged Pale to Amber Beer

b.        Subcategory: Wood- and Barrel-Aged Dark Beer

25.     Wood- and Barrel-Aged Strong Beer

26.     Wood- and Barrel-Aged Sour Beer

a.        Subcategory: Wood- and Barrel-Aged Sour Beer

b.        Subcategory: Fruited Wood- and Barrel-Aged Sour Beer

27.     Aged Beer

28.     Kellerbier or Zwickelbier

a.        Subcategory: Unfiltered German-Style Lager

b.        Subcategory: Unfiltered German-Style Ale

29.     Smoke Beer

a.        Subcategory: Bamberg-Style Weiss Rauchbier (Helles or Dunkel)

b.        Subcategory: Bamberg-Style Helles Rauchbier

c.        Subcategory: Bamberg-Style Märzen Rauchbier

d.        Subcategory: Bamberg-Style Bock Rauchbier

e.        Subcategory: Smoke Porter

f.         Subcategory: Other Smoke Beer

Lager Beer Styles (Untergärige Biere)

30.     American-Style or International-Style Pilsener

a.        Subcategory: American-Style Pilsener

b.        Subcategory: International-Style Pilsener

31.     German-Style Pilsener

32.     Bohemian-Style Pilsener

33.     Munich-Style Helles

34.     Dortmunder or German-Style Oktoberfest

a.        Subcategory: Dortmunder/European-Style Export

b.        Subcategory: German-Style Oktoberfest/Wiesn

35.     American-Style Lager or Light Lager

a.        Subcategory: American-Style Lager

b.        Subcategory: American-Style Light (Low Calorie) & Low Carbohydrate Lager

36.     American-Style Cream Ale

37.     Vienna-Style Lager

38.     German-Style Märzen

39.     American-Style Amber Lager

a.        Subcategory: American-Style Amber Lager

b.        Subcategory: California Common Beer

c.        Subcategory: American-Style Märzen/Oktoberfest

40.     European-Style Dunkel

41.     American-Style Dark Lager

42.     German-Style Schwarzbier

43.     Bock

a.        Subcategory: Traditional German-Style Bock

b.        Subcategory: German-Style Heller Bock/Maibock

44.     German-Style Doppelbock or Eisbock

a.        Subcategory: German-Style Doppelbock

b.        Subcategory: German-Style Eisbock

45.     Baltic-Style Porter

Ale Beer Styles (Obergärige Biere)

46.     Golden or Blonde Ale

47.     German-Style Kölsch

48.     English-Style Summer Ale

49.     Classic English-Style Pale Ale

50.     English-Style India Pale Ale

51.     International-Style Pale Ale

a.        Subcategory: International-Style Pale Ale

b.        Subcategory: Australian-Style Pale Ale

52.     American-Style Pale Ale

53.     American-Style Strong Pale Ale

54.     American-Style India Pale Ale

55.     Imperial India Pale Ale

56.     American-Style Amber/Red Ale

57.     Imperial Red Ale

58.     English-Style Mild Ale

a.        Subcategory: English-Style Pale Mild Ale

b.        Subcategory: English-Style Dark Mild Ale

59.     Ordinary or Special Bitter

a.        Subcategory: Ordinary Bitter

b.        Subcategory: Special Bitter or Best Bitter

60.     Extra Special Bitter

a.        Subcategory: English-Style Extra Special Bitter

b.        Subcategory: American-Style Extra Special Bitter

61.     Scottish-Style Ale

a.        Subcategory: Scottish-Style Light Ale

b.        Subcategory: Scottish-Style Heavy Ale

c.        Subcategory: Scottish-Style Export Ale

62.     Irish-Style Red Ale

63.     English-Style Brown Ale

64.     American-Style Brown Ale

65.     American-Style Black Ale

66.     German-Style Sour Ale

a.        Subcategory: Berliner-Style Weisse

b.        Subcategory: Leipzig-Style Gose

67.     German-Style Altbier

68.     South German-Style Hefeweizen

69.     German-Style Wheat Ale

a.        Subcategory: German-Style Leichtes Weizen

b.        Subcategory: South German-Style Kristal Weizen

c.        Subcategory: South German-Style Bernsteinfarbenes Weizen/Weissbier

d.        Subcategory: South German-Style Dunkel Weizen

e.        Subcategory: South German-Style Weizenbock

70.     Belgian-Style Blonde Ale or Pale Ale

a.        Subcategory: Belgian-Style Blonde Ale

b.        Subcategory: Belgian-Style Pale Ale

71.     Belgian-Style Witbier

72.     French & Belgian-Style Saison

73.     Belgian- and French-Style Ale

a.        Subcategory: French-Style Bière de Garde

b.        Subcategory: Other Belgian and French Ale

74.     Belgian-Style Lambic or Sour Ale

a.        Subcategory: Belgian-Style Lambic

b.        Subcategory: Belgian-Style Gueuze Lambic

c.        Subcategory: Belgian-Style Fruit Lambic

d.        Subcategory: Belgian-Style Flanders Oud Bruin or Oud Red Ale

e.        Subcategory: Other Belgian-Style Sour Ale

75.     Belgian-Style Abbey Ale

a.        Subcategory: Belgian-Style Dubbel

b.        Subcategory: Belgian-Style Quadrupel

c.        Subcategory: Other Belgian-Style Abbey Ale

76.     Belgian-Style Tripel

77.     Belgian-Style Strong Specialty Ale

a.        Subcategory: Belgian-Style Pale Strong Ale

b.        Subcategory: Belgian-Style Dark Strong Ale

78.     Other Belgian-Style Ale

a.        Subcategory: Other Belgian-Style Ale

b.        Subcategory: Other Belgian-Style Strong Specialty Ale

c.        Subcategory: Belgian-Style Table Beer

79.     Brown Porter

80.     Robust Porter

81.     Classic Irish-Style Dry Stout

82.     Foreign-Style Stout

83.     American-Style Stout

84.     Sweet Stout or Cream Stout

85.     Oatmeal Stout

86.     Imperial Stout

a.        Subcategory: British-Style Imperial Stout

b.        Subcategory: American-Style Imperial Stout

87.     Scotch Ale

a.        Subcategory: Traditional Scotch Ale

b.        Subcategory: Peated Scotch Ale

88.     Old Ale or Strong Ale

a.        Subcategory: Old Ale

b.        Subcategory: Strong Ale

89.     Barley Wine-Style Ale

a.        Subcategory: British-Style Barley Wine Ale

b.        Subcategory: American-Style Barley Wine Ale

90.     Wood- and Barrel-Aged Strong Stout



Auf www.craftbeer.com können Sie noch mehr über Craft-Beer erfahren!

(Auf Englisch)