Dave - Head Brewer

Der Anfang

Dave ist in den USA geboren und aufgewachsen und kam 2006 das erstmal nach Deutschland. Hier war es auch, wo seine Liebe für Bier begann, als er in Leipzig eine Brauereiführung mitmachte. Zurück in den USA, fing er an zuhause mit seinen Freunden zu brauen, wo er die klassischen Stile erlernte, ständig neue Rezepte entwickelte und mit neuen Zutaten experimentierte. Natürlich freuten sich über die kostenlosen Biere zunächst hauptsächlich seine Familie und Freunde bis er letztendlich kleine Verköstigungen in einem ansässigen Craftbeer Laden gab.

 

Die Leidenschaft

In den USA machen Brauer keine klassische Ausbildung wie es in Deutschland üblich ist. Die meisten beginnen klein, arbeiten sich nach oben und teilen ihr Wissen mit anderen Brauern. Mit dem Ziel vor Augen hervorragendes Craftbier zu brauen, hat David so viele Bücher, Fachzeitschriften und Magazine über Bier wie möglich gelesen. So hat er sich ganz nach dem traditionellen amerikanischen Konzept vom einfachen Heimbrauer zum porfessionellen Brauer gearbeitet – und somit sein Hobby zum Beruf gemacht.

 

Brauer in Deutschland

Während seinem Jurastudium hat David seine Frau Denise beim Cleveland Oktoberfest kennengelernt. Anschließend machte er ein Praktikum bei einer Rechtskanzlei und besuchte seine Frau in ihrer Heimat Franken, wo er nicht nur von der Region, den Leuten und der Bierkultur begeistert war, sondern auch vom Landgasthof seiner Schwiegereltern. Daraufhin fasste er den Entschluss sein Jurastudium an den Nagel zu hängen, um Wirt zu werden. Natürlich brachte er seine Leidenschaft für Craftbier mit in den Betrieb und begann kleine Mengen Craftbier zu brauen, wodurch Craftbier in die Region gebracht wurde.

 

 

Das Bier

 

Aus ein paar wenigen verschiedenen Bieren wurden schnell einige Duzend und aus kleinen Mengen wurden schnell Hektoliter. Fässer, Flaschen, vom Hahn. Daves Biere begeistern die Gäste des Landgasthofs nun schon seit 2014. Von amerikanischen Bierstilen über traditionelle britische, belgische und deutsche Bierstile bis hin zu historischen und experimentellen Bieren hat Dave dazu beigetragen, die Craft Beer Revolution nach Deutschland zu bringen, um alle Biertrinker von den Großbrauerein zu befreien. Mit bisher über 30 verschiedenen Bieren ist noch kein Ende in Sicht, da Daves Leidenschaft täglich wächst und nun auch bishin zu Cider und Met reicht.